DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut
des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)







VERFAHRENSTECHNIK

 
Ansprechpartner: Felix Ortloff


Die Gruppe Verfahrenstechnik befasst sich mit der Erzeugung von SNG (Substitute Natural Gas) über verschiedene Prozesspfade. Die Arbeiten umfassen dabei im Wesentlichen drei Teilbereiche:
 
  • Erzeugung und Aufbereitung von Biogas
    Feuchte ligninarme Biomasse kann über fermentative Prozesse in Biogasanlagen in Rohbiogas (Hauptbestandteile Methan und Kohlenstoffdioxid, dazu Spurenstoffe) umgewandelt werden. Die Gruppe Verfahrenstechnik beschäftigt sich sowohl mit einem neuartigen Fermentationsverfahren unter Druck als auch mit verschiedenen Aufbereitungsschritten des Rohbiogases zu SNG.
     
  • Katalytische und biologische Methanisierung
    Ein weiteres Arbeitsgebiet umfasst die Erzeugung von SNG mittels katalytischer und biologischer Methanisierung über die Prozessketten Biomassevergasung sowie Power-to-Gas. Im Fokus stehen dabei neuartige Reaktorkonzepte wie die Dreiphasen- und die Waben-Methanisierung, die speziell auf die Anforderungen der oben genannten Prozessketten optimiert sind. In diesem Arbeitsgebiert werden auch die Prozessketten mittels Systemanalyse ökonomisch und ökologisch evaluiert.
     
  • Hydrodynamik in Mehrphasen-Systemen
    Bei einigen der untersuchten Verfahren (Biogasaufbereitung in Absorptionskolonnen, biologische Methanisierung, Dreiphasen-Methanisierung) spielen hydrodynamische Effekte sowie der Stofftransport der gasförmigen Komponenten eine entscheidende Rolle hinsichtlich Reaktorleistung. In verschiedenen Anlagen werden diese Effekte systematisch untersucht, um die Prozesse optimieren zu können. Die Untersuchungen umfassen im weiteren Sinne auch Löslichkeitsuntersuchungen.