DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut
des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)







SYSTEME UND NETZE

 
Ansprechpartner: Wolfgang Köppel


Die Gruppe „Systeme und Netze“ bearbeitet gasnetzspezifische und systemanalytische Thematiken in einem interdisziplinären aber dennoch technisch orientierten Team. Insbesondere die Kopplung von Erkenntnissen und Erfahrungen aus Forschung und Praxis führt zu praxisnaher Forschung und innovativen Lösungen bei Fragestellungen aus der Praxis. Die Expertise wird in DVGW-Gremien zur Regelwerkserstellung eingebracht.

Forschung und Beratung erfolgt u.a. in den Bereichen:
 
  • Smart Gas Grid und Gasnetzsimulationen
    Im Smart Gas Grid werden Themen wie die Integration von z.B. unkonventionellen und EE-Gasen in die Gasverteilung zusammengefasst. Hier werden u.a. Gasnetzsimulationen und technische Konzepte zur Einspeisung, Messung, Konditionierung und Odorierung durchgeführt, um die Zukunftsfähigkeit des Gasnetzes auszubauen. Benötigte technische Details und aktuelle Daten zu Verfahren werden in Kooperation mit der Gruppe „Verfahrenstechnik“ erarbeitet.
     
  • Simulation der Energieversorgung von z.B. Gebäuden und Industrie
    Die veränderten Bedingungen im Gasnetz und die klimapolitische Forderungen zur Erreichung der Ziele der Energiewende erhöhen die Anforderungen für Gasanwendungen in häuslichen und auch industriellen Bereichen. Um Auswirkungen zu untersuchen sowie um Industrie und Politik Alternativen anbieten zu können, werden Gebäude mit Modelica simuliert. Benötigte Daten zur Validierung der Energieerzeugung werden in Kooperation mit den Kollegen des Bereichs „Prüflaboratorium Gas“ und des „GasPlus-Labs“ erarbeitet.
     
  • Odorierung
    Ein wesentlicher Sicherheitsaspekt einer Gasverteilung in Bereichen mit gastechnischen Laien ist die Odorierung, also die Wahrnehmung von geruchsarmen oder –neutralen Gasen mit dem Geruchssinn. Ein besonderer Fokus hierbei liegt auf olfaktorischen Untersuchungen und Messungen im Labor und vor Ort.
     
  • Systemanalysen
    Die systemanalytischen Untersuchungen mit ökonomischen, ökologischen und technischen Analysen zu u.a. Energiesystemen, Mobilität, Biogas, PtG, Erzeugung von Energieträgern, Energieverteilung inklusive Infrastruktur und Prozessen ist der ergänzende Baustein, um Fragestellungen rund um Energie umfassend beantworten zu können. Ziel dieser Untersuchungen sind Auswirkungen von vorgeschlagenen Lösungen und eventuelle Alternativen aufzuzeigen, um Entscheidungsträgern in Industrie und Politik eine Entscheidungsbasis zu liefern.


Außendienst
Ein weiterer Schwerpunkt der Gruppe „Systeme und Netze“ ist die Vor-Ort-Tätigkeit und die Beratung. Vor Ort werden u.a. Messprogramme, Probennahmen und Kontrollmessungen (z.B. CNG, Odorierung) durchgeführt. Die Erfahrung aus Forschung, Vor-Ort-Tätigkeiten und DVGW-Gremien fließen schlussendlich in die Beratung bzgl. gastechnischer Anlagen (z.B. Gasbehälter Außer- und Wiederinbetriebnahme und CNG-Tankstellen), Mess- bzw. Probenahmekonzepten, Projektplanung und Projektabwicklung ein.